Barrierefreiheit auch bei Vorkehrungen zur Terrorabwehr

Beitrag per E-Mail versenden

Als SoVD-Landesverband Berlin-Brandenburg haben wir eine öffentlichkeitswirksame Begehung/Berollung der Zugangsbarrieren zum Breitscheidplatz vorgenommen. Beteiligt waren Jürgen Friedrich, Beauftragter für Menschen mit Behinderung im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, sowie als Vertreter/innen des SoVD die Vorsitzenden im zuständigen Kreis- und Ortsverband und SoVD-Vertreter/innen der Behindertenbeiräte der Bezirke.

Neben mir Jürgen Friedrich, Beauftragter für Menschen mit Behinderungen ,Bezirk Charlottenburg und Ursula Lehmann, Rollstuhlaktivistin.
wb20201022-14

Anlass für diese Aktion war die persönliche Betroffenheit der „Rollstuhlaktivistin“ Ursula Lehmann. Sie ist am 11.04.2020 beim Versuch, mit ihrem Elektrorollstuhl den Breitscheidplatz zu überqueren, an den Pollern steckengeblieben und konnte erst nach einer Stunde durch die Feuerwehr befreit werden.

>>> hier mein Bericht über unsere Aktion am Breitscheidplatz

>>> hier eine Übersicht zum Presseecho

Hinterlassen sie einen Kommentar

Pflichtfelder *


7 − fünf =