Alterseinkünfte-Rechner in Schleswig Holstein

Beitrag per E-Mail versenden

Auf Einladung der Finanzministerin des Landes Schleswig Holstein fand am 18. Mai 2016 in Kiel ein Gespräch zwischen ihr und dem SoVD Schleswig Holstein zum Alterseinkünfte-Rechner statt. Dies ist Teil einer umfassenden Informationskampagne von betroffenen Institutionen und Verbänden in Schleswig Holstein.

Hierbei geht es um Online-Formulare auf der Internetseite des Finanzministeriums, die Rentner/innen darüber Auskunft geben können, ob sie zur Zahlung von Einkommenssteuern  verpflichtet sind. Danach wird in verständlicher Sprache ein Abfrageschema angeboten zur Erfassung aller Alterseinkünfte (gesetzliche Renten, Zusatzrenten, Einkünfte aus Vermietung, Verpachtung, Arbeit sowie die möglichen Abzüge für Vorsorgeaufwendungen und besondere Belastungen vor allem für Menschen mit Behinderungen).

Wie die Finanzministerin deutlich hervorhob, kann dieser Alterseinkünfte-Rechner allerdings keine verbindlichen Antworten über eine mögliche Steuerpflicht abgeben und somit auch keine Steuerberatung ersetzen.

Der SoVD hält ein derartiges Online-Angebot des Landesfinanzministeriums für ein hilfreiches  „Werkzeug“ zur Feststellung einer möglichen Verpflichtung zur Zahlung von Einkommenssteuern für Rentner/innen. Das Angebot zur Beteiligung an Verbesserungen gemäß den Erfordernissen der betroffenen Menschen – in höherem Lebensalter und teilweise mit Behinderungen – wird er gerne annehmen.

>>> Link zum Alterseinkünfte-Rechner

>>> Link zu Artikel in den Kieler Nachrichten

Hinterlassen sie einen Kommentar

Pflichtfelder *


sieben − = 0