Sommer Akademie Schwerin 2010 – Gesundheit am Arbeitsplatz

Beitrag per E-Mail versenden

Am 20./21. August hat in Schwerin die Sommer Akademie Schwerin 2010 stattgefunden. Organisator dieser Sommer Akademie ist der Verein „Förderer Privater Hochschulen in Schwerin“, der 2003 gegründet wurde. Das Ziel ist die Entwicklung Schwerins zum Hochschul- und Wissenschaftsstandort.

Organisatoren dieser Sommer Akademie sind u.a.: das Baltic College sowie die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit. Der Förderkreis hat breite Unterstützung, dabei auch von der Stadt wie der Industrie- und Handelskammer.  Dabei war das Thema dieser Sommer Akademie – sowohl von der Aktualität wie auch von den Inhalten – gut gewählt. Themenschwerpunkt waren die Gesundheit und die Gesundheitswissenschaften – vor allem das „Betriebliche Gesundheitsmanagement“.

Sommerakademie Schwerin
Sommerakademie Schwerin

Demographischer Wandel, Fachkräftelücke und Rente mit 67 sind hochaktuelle gesellschaftliche und politische Themen, die den komplexen Rahmen für dieses Thema abstecken. Entsprechend breit waren auch die Referate und Workshops angelegt. Bei der Diskussion ging es vor allem darum, wie die Fachkräftelücke in der Region geschlossen werden kann. (Genannt wurden von einem Bildungsträger in Rostock ein Defizit von 800 Fachkräften und 500 Auszubildenden).Eine Lösung kann nur gelingen, wenn sowohl die Beschäftigungsfähigkeit älterer Mitarbeiter verbessert wie auch die Einstiegschancen für ältere Arbeitslose verbessert werden.

Hierbei wurde auf interessante und erfolgreiche Beispiele in anderen Ländern – vor allem Finnland, Niederlande und Österreich – verwiesen. Die Teilnehmer kamen aus Politik, Wissenschaft, Medizin, Unternehmen, Verbänden, Kommune, Bildungsträgern, Arbeitsagentur. Übereinstimmend wurde festgestellt, dass der Themenkomplex „Gesundheit und Arbeit“ fortgeführt werden soll.

Hinterlassen sie einen Kommentar

Pflichtfelder *


− sieben = 2